• Qui sommes nous?
  • Activités
  • Avocats
  • Actualités
  • Contact
e i n e  e u r o p ä i s c h e   A n w a l t s k a n z l e i


Aktualitäten


 

Mai 2016: Im Rahmen eines Verkaufs auf Teilzahlungsbasis je nach erreichtem Bauzustand mit vorgesehener Steuerbefreiung haben wir eine Entschädigung des Käufers infolge des Konkurses des Bauunternehmens vor Fertigstellung erzielt. Der Notar wurde für verantwortlich erklärt, seiner Sorgfalts- und Beraterpflicht nicht ausreichend nachgekommen zu sein, da bei diesem Geschäft nicht ausreichend Sicherheiten vorhanden waren. Die Richter haben zudem entschieden, dass der Schaden nicht nur einen Verlust der getätigten Investition darstellt, sondern auch einen Verlust durch entgangene Verdinestmöglichkeiten durch Mieteinkünfte und Steuervorteile 

September 2015
: Wir haben für unseren Mandanten erfolgreich ein Klageverfahren vor Moskauer Gerichten gegen eine russische Unternehmensgruppe geführt. Die Muttergesellschaft des insolventen Schuldners wurde dazu verurteilt, dessen Forderung zu bezahlen. Die Besonderheit dieses Verfahrens beruht darin, dass die Anteilseignerin als Gesamtschuldnerin aufgrund der Schuld ihrer Tochtergesellschaft zur Zahlung an unseren Mandanten verurteilt wurde. Um auf diese Möglichkeit des russischen Rechts zurückgreifen zu können, musste die Verstrickung der Muttergesellschaft in die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Schuldner und dem Gläubiger, unserem Mandanten, dargelegt werden.

Juli 2014:
Die Sammlung der Verwaltungsrechtsprechung "Lebon" enthält nunmehr einen Verweis auf eine Entscheidung der Berufungsinstanz in Verwaltungsrechtsstreitigkeiten von Paris (Cour administrative d’appel) (vom April 2013), in der ein Mandant unserer Kanzlei mit seiner Klage gegen die Verwaltung von Paris Erfolg erzielte. Die benannte Berufungsinstanz hat insbesondere befunden, dass falls die Verwaltung bezüglich des Ursprungs und des Inhalts der ihr vorgelegten Unterlagen im Laufe des Verfahrens Zweifel anmeldet, soll sie diesbezüglich Beweise erbringen (legifrance)

Mai 2014: Guéorgui Akopov erhält den Titel « avocat mandataire en transaction immobilières », was ihm erlaubt in Immobiliengeschäften als Makler tätig zu sein

Januar 2013: Am 22. Januar 2013 fand eine Konferenz zum Thema „ Informationssuche in Russland" mit Teilnahme von Guéorgui Akopov als Vorträger statt, die durch den „Kondratieff-Kreis" und den Verein der Französisch-Russischen Juristen und Anwälte (AAJFR) bei der Pariser Anwaltskammer organisiert wurde. Dieses Ereignis wurde in der öffentlichen Presse besprochen, insbesondere in der Zeitung „La Tribune"

April 2012: Vortrag von Valéry Kojevnikov über rechtliche Aspekte des Beitrittes von Russland in die Welthandelsorganisation. Die Konferenz wurde in Paris vom Cercle Kondratieff und der Association des Avocats et Juristes Franco-Russes (AAJFR) organisiert.

März 2012: Der Klub RH (Personalmanagement) der AAEIA Paris (Universität Panthéon Sorbonne), nimmt unter der Leitung von RAin Isabelle RUISSEAU seine Runde von Konferenz-Debatten wieder auf. Am 6. März 2012 wird das Thema Coaching erörtert
Für weitere Informationen

Januar 2012: Bedingt durch die große Nachfrage hat der AFNOR-Verlag entschieden, eine erneute Auflage des ersten Bandes des Werkes "Travailler efficacement en Russie" unter dem Titel "Bien communiquer avec vos interlocuteurs russes" herauszugeben, dessen juristischer Teil von unserer Kanzlei verfasst wurde.

April 2011: Das Moskauer Berufungsgericht bestätigte die Entscheidung des Gerichts erster Instanz in Bezug auf Eintreibung der ausstehenden Forderung gegen eine russische Importgesellschaft zugunsten einer europäischen Gesellschaft, Mandanten der Kanzlei AK Avocats. In diesem Fall hat die gegnerische Seite versucht, sich der Zahlungsverpflichtung durch die Behauptung zu entziehen, dass keinerlei vertragliche Beziehungen und Lieferungen (in Abwesenheit eines schriftlichen Vertrages) stattgefunden hätten. Die Entscheidung wurde im Ergebnis juristisch auf das Rechtsinstitut der ungerechtfertigten Bereicherung gestützt

März 2011: Das Sankt-Petersburger Gericht hat der Klage gegen eine russische Bank zugunsten einer europäischen Gesellschaft, Mandanten der Kanzlei AK Avocats, stattgegeben. Es handelte sich um eine Schadensersatzforderung infolge der Ausstellung einer ungültigen Bankgarantie (auf der Rechtsgrundlage der deliktischen Haftung). In diesem Fall hat die gegnerische Seite unter anderem dargelegt, dass die SWIFT-Nachricht keinen ausreichenden Nachweis für die Anerkennung der Gültigkeit einer Bankgarantie erbringen könnte

Januar 2011: Markenrechtsstreit im «Rospatent» wurde zugunsten des Inhabers der Marke, Mandanten der Kanzlei AK Avocats, entschieden. In diesem Fall versuchte ein Konkurrent, den rechtlichen Schutz der eingetragenen Marke zu beenden. Unserer Kanzlei ist es gelungen, das mangelnde Rechtsinteresse des Antragstellers gerichtlich feststellen zu lassen

Dezember 2010: Das höchste Schiedsgericht trifft eine eindeutige Entscheidung zugunsten eines Mandanten der Kanzlei AK Avocats. Sämtliche Forderungen der gegnerischen Seite wurden dabei abgewiesen. In diesem Fall besteht die Besonderheit darin, dass es sich um einen reinen russischen Rechtsstreit handelte, ohne jeglichen ausländischen Hintergrund

September 2010: Der französische Zoll wurde gezwungen, einem Mandanten der Kanzlei AK Avocats einen wertvollen Gegenstand, der zuvor bei der Grenzüberschreitung in Richtung Frankreichs beschlagnahmt worden war, zurückzugeben. In diesem Fall wurde dem Mandanten vom Zoll vorgeworfen, den Gegenstand nicht deklariert zu haben. Nach den erbrachten Nachweisen über die Rechtmäßigkeit der Nichtdeklaration hat der Zoll die Fälschung bzw. Verletzung des Warenzeichens als Rechtsgrund der Beschlagnahme angeführt. Indes wurde der wertvolle Gegenstand nach dem argumentativen Schriftwechsel seitens der Kanzlei AK Avocats an den Mandanten zurückgegeben

April 2007: Valéry Kojevnikov und Guéorgui Akopov gründen die Kanzlei AK Avocats


Kanzlei          |          Kompetenzen           |          Anwälte          |          News          |          Kontakt

    © 2007 - 2016 - AK Avocats - Tous droits réservés - 126 rue de Charenton, 75012 PARIS - Tel : +331 44 75 09 00+331 44 75 09 00 | info(a)ak-avocats.com | Mentions légales | Plan du site
Gestaltung der Website: Cianeo